Bedienerschulung

Ausbildung Führer Ladekran: LKW-Ladekran

Kursbeschreibung Ladekran führen

Arbeiten mit dem LKW-Ladekran können gefährlich sein und erfordern darum eine sachgerechte und verantwortungsbewusste Bedienung. Die Steuerung des Ladekrans dürfen nur ausgebildete Personen übernehmen. Ein LKW-Führerschein reicht dazu nicht aus. Für die Sicherheit von Bediener (m/w/d) und beteiligten Personen ist eine Ausbildung nach den Grundsätzen der Berufsgenossenschaft erforderlich.

Nach bestandener Prüfung muss die Unterweisung jährlich wiederholt werden.

Inhalte „Bedienerschulung Führer Ladekran“

  • Rechtsgrundlagen
  • Unfälle und Vorgehensweisen
  • Funktionsweise von Kranen
  • Aufbau von Kranen
  • Allgemeiner Betrieb
  • Lastenumgang
  • Besondere Einsätze
  • Einweisungen und Übungen
  • Theoretische und praktische Prüfung

Wer kann Ladekranführerin oder Ladekranführer werden?

Mitarbeiter (m/w/d) von Bauunternehmen, Bauhöfen, Speditionen, Autohäusern, Autowerkstätten, GaLa-Betrieben, Dachdecker, Zimmereien sowie alle weiteren Personen, die mit Ladekranen arbeiten.

Ihre Vorteile bei der Fortbildung mit PROBiZ:

  • Erfahrene Dozenten
  • Persönliche Beratung
  • Zertifizierte Lehrgänge
  • Hohe Erfolgsquote
  • Moderne Methoden
  • Großes Kursangebot
  • Professionelle Unterweisung
  • Zentrale Lage
  • Auch bei Ihnen vor Ort

Klicken Sie hier für mehr Informationen über das PROBiZ-Schulungszentrum.

Ladekranführerin oder Ladekranführer werden: Sie wollen einen Kurs zum sicheren Bedienen von LKW-Kränen buchen? Dann rufen Sie uns an: +49 7042 911 99 18. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Jetzt Anfrage senden

Haben Sie eine Frage zu der Schulung „Ausbildung Führer Ladekran: LKW-Ladekran“?

Füllen Sie gerne das Formular aus. Wir melden uns so schnell wie möglich.

Datenschutz
Sie stimmen zu, dass Ihre Angaben und Daten zweckgebunden zur Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail – siehe Hinweise zum Datenschutz – widerrufen.